Willkommensfeier für neue Fünfer

Am Abend des ersten Tages des Schuljahres 2022/23 wurden die neuen Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe 5 im Rahmen einer kleinen, aber feinen Feier begrüßt. Ein gemeinsames „Rhythmical“ von Kindern, Eltern und Lernbegleitern eröffnete den Abend. In lockerer Atmosphäre stellten Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter, Schulsozialarbeiterin sowie unsere Schülersprecherin die vielfältigen Bausteine des pädagogischen Konzepts der GMS Horb vor. Während die Kinder mit den Lerngruppenleiterinnen Katrin Kirgis und Julia Matejcek den Lerngruppenraum erkundeten, erhielten die Eltern seitens der Schulleitung noch ein paar wichtige Infos zum Schulstart an der Horber Gemeinschaftsschule. Die Feier bildete den gelungenen Auftakt für unsere neuen Schülerinnen und Schüler.
Die Schulgemeinschaft wünscht Ihnen nun viel Freude und Erfolg beim Lernen.

Wir sind „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Liebe Schulgemeinschaft, liebe an unserer Schule interessierte Mitmenschen,

an der Gemeinschaftsschule Horb wird ein offenes Klima gelebt, in dem sich alle wohlfühlen können. Gewalt und Diskriminierung stellen wir uns konsequent entgegen und pflegen eine Kultur des Hinsehens. Gemäß der Leitlinien des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ lautet unsere Selbstverpflichtung:

  1. Ich setze mich dafür ein, dass meine Schule nachhaltige Projekte, Aktionen und Veranstaltungen durchführt, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
  2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, spreche ich dies an und unterstütze eine offene Auseinandersetzung, damit wir gemeinsam Wege finden, einander respektvoll zu begegnen.
  3. Ich bin aktiv, damit meine Schule jedes Jahr Projekte gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, durchführt.

Wir sind Teil des bundesweiten Courage-Netzwerks und informieren an dieser Stelle gerne über unsere weiteren Aktivitäten.

Wir sind Referenzschule bei „Zukunft bilden B.W.“!

Mit dem Projekt unterstützen das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und der Medienzentrenverbund teilnehmende Schulen im Bereich der Digitalisierung und des zeitgemäßen Unterrichtens. Wir dürfen dabei sein und sind stolz darauf.

Vor den Weihnachtsferien 2021 startete unter Federführung unserer Informatikexpertin Bettina Wiebe und in enger Abstimmung mit Miguel Johnson, dem Leiter des „Digital Hub Nordschwarzwald – Standort Horb“ ein tolles Projekt in Kooperation mit der „Hacker-School“ Hamburg. Begleitet wurde es von Herrn Michael Funk, dem Leiter des Kreismedienzentrums Freudenstadt und dem für das Projekt zuständigen Mitarbeiter David Honold.

Immerhin 140(!) Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-10, sowie unsere Vorbereitungsklasse, lernen jeweils im Zeitahmen von 4 Zeitstunden in den Räumlichkeiten des Digital Hub Nordschwarzwald die Programmiersprachen „Scratch“ und „Python“ kennen.

Installation eines neuen 3D-Druckers

Mit großer Spannung haben unsere 10er, die sich auf den Realschulabschluss vorbereiten, in der ersten Schulwoche des Schuljahres 2021/22 die Ankunft unseres ersten 3D-Druckers erwartet. Kaum ausgepackt, gingen sie unter Anleitung von Chantal Göttler und Bettina Wiebe mit Feuereifer ans Werk und bauten die Komponenten zusammen. Das nahende Unterrichtsende (immerhin nachmittags ;-)) war dann völlig egal und die motivierten Schülerinnen und Schüler mussten förmlich von der begeisternden Technik „losgeeist“ werden. Schön zu sehen, wie es mit der Digitalisierung vorangeht und mit welcher Motivation unsere Schüler bei der Sache sind. Weiter so!